HeuteWochenendekompl. Programm

Home

Hiwwe wie Driwwe zwää | 02.05. Premierentour mit Regisseur und Darsteller

„Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist“ – dieses altbekannte Zitat könnte man nun einwerfen. Man könnte aber auch eine andere „Weisheit“ dagegenhalten: „Einmal ist keinmal“. Den Machern des Dokumentarfilms sagt Letzteres deutlich besser zu, und deshalb legen sie jetzt nach: „Hiwwe wie Driwwe zwää – Als ob emol ned gelangt hät!“
Wie lebt und redet man in der Pfalz und in Pennsylvania? Mit dem Klapprad begibt sich der Pfälzer Monji in seiner Heimat „Hiwwe“ und „Driwwe“ in den USA auf Spurensuche. Hautnah erlebt er, wie sich Menschen mit Herzblut für ihre Sprache und Lebensart stark machen. Neu entdeckt werden die fantastischen Tierwesen Elwetritsche, der Saumagen und mehr.
Der Film bietet ein Feuerwerk an Eindrücken, auch musikalischer Art. Ein Muss für alle, die die Pfalz und ihre Brücke nach Pennsylvania verstehen wollen!

Am 02. Mai werden der Regisseur Benjamin Wagener und der Protagonist Monji El Beji anwesend sein. Zur Einstimmung gibt es en Woi un en Pälzer Tapa.
Karten dafür gibt es zu für 12 Euro HIER - im Kino - bei Buch & Manufakturwaren, Ketsch, Hockenheimer Str. 34

Am 04. un 12. Mai kennt er de Film a une schnickschnak sehe!

Alle Infos, Trailer & Tickets:

Sunday Movies | 14.04.

Im Rahmen  von Sunday Movies

Einmal im Monat organisiert das Sunday-Movies-Team eine Filmvorstellung im Central Kino.

Bei dieser Veranstaltung begegnen sich geflüchtete und beheimatete Menschen in ungezwungener Atmosphäre. Vor und nach dem Film besteht die Möglichkeit miteinander ins Gespräch zu kommen. Hin und wieder wird ein Gast eingeladen, der in einem Vortrag einführende Informationen zum Film gibt.

Der Eintritt ist frei.   ONLINEReservierung    

Spenden sind willkommen.




Alle Infos, Trailer & Tickets:

'The Zone of Interest' gewinnt Oscar als bester internationaler Film |15. 20. und 26. April

Karen Strobel wird am 15. April zum Gespräch mit den Kino-Besucherinnen und Besuchern nach der Vorführung von „The Zone of Interest“ ins Central kommen.
Die Philologin und Archivarin vom Marchivum Mannheim hat sich intensiv mit der Geschichte von Sophie Stippel befasst. Ein Buch und ein Film entstanden. 

Denn die unglaubliche Geschichte der Mannheimerin Sophie Stippel stellt eine Verbindung zu unserer Region her - sie arbeitete nämlich im realen Haushalt der Familie Höß. Als Bibelforscherin (heute Zeugen Jehovas) deportierten die Nazis die gläubige Frau nach Auschwitz. Rudolf Höß, der selbst seine Jugend in Mannheim verbracht hatte, erkannte Sophie Stippel wieder und holte sie als Köchin und Kinderfrau tagsüber in seine Villa. Die Nächte verbrachte sie im Vernichtungslager.

In dem Film spielt Sandra Hüller Hedwig Höß, die Frau des Auschwitz-Kommandaten Rudolf Höß. Er spielt im Anwesen der Familie Höß. Die Villa grenzte direkt an das KZ. In unmittelbarere Nähe des Grauens lebte die Familie einen fast idyllischen Alltag.


Alle Infos, Trailer & Tickets:

Mädelsabend | 10.05.

Ausschließlich für das weibliche Geschlecht - Der beliebte Mädelsabend am 10. Mai

Die Karten für den Mädelsabend zu EUR 17,00 für den Film mit Getränk und Snack können im Vorverkauf erworben werden: HIER - im Kino - bei Buch & Manufakturwaren, Ketsch, Hockenheimer Str. 34

Am 15. und 20. Mai haben wir den Film für alle nochmals im Programm.



Alle Infos, Trailer & Tickets:

Kirchenkino | 13.05.

Mehrmals im Jahr finden im Kino »Central«, Ketsch Filmabende der besonderen Art statt. In der Regel werden keinen Blockbuster, sondern auch kleine, leise und hochwertige Produktionen gezeigt, die es in sich haben. Zu den Abenden werden meist Gäste eingeladen, welche die Thematik des Filmes ausleuchten, um die Ecke denken und den Zuschauenden neue Blickwinkel ermöglichen.

Beginn ist 19 Uhr
  |  Der Eintritt beträgt 6,50 €.

Karten können Online, im Kino oder bei unserer Vorverkaufsstelle Buch & Manufakturwaren in Ketsch, Hockenheimer Str. 34, erworben werden.





Alle Infos, Trailer & Tickets:

Happy Birthday To Me! | 08.09.2024 | 18 Uhr

Arnim Töpel lädt zu seiner Geburtstagsfeier ins Kino ein.
Erst macht er selbst Programm, dann gibt es eine Überraschung. Aber nicht für das Geburtstagskind, sondern für die Gäste: Herr Töpel zeigt seinen absoluten Lieblingsfilm. Welcher das ist, das wird vorher nicht verraten.
Kleiner Tipp: Vom Winde verweht ist es schon mal nicht.

Karten zu 20 Euro inklusive einem Glas Sekt und Brezel gibt es HIER - im Kino - bei Buch & Manufakturwaren, Ketsch, Hockenheimer Str. 34






Torschlusspanik | Alice Hoffmann | 14.09.2024 | 20 Uhr

ZUSATZVORSTELLUNG

Einmal kommt im Leben der Punkt, an dem man sich fragt, ob man wirklich alles gemacht hat, was man machen wollte. So, oder so ähnlich, erging es auch der Frau, die die Kittelschürze zu ihrem Markenzeichen gemacht hat. Eines Abends hat sie sich Papier und Bleistift genommen und ihre persönliche To-Do-Liste erstellt, um noch das zu erledigen, woran das Leben, ihr Ex, der Bub, s’Erika und alle anderen sie bisher gehindert haben. Vom Senioren-Führerschein, über Ayurveda-Kuren,eine neue Sprache zu erlernen oder zu singen bis hin zu dem Versuch, sich noch einmal unsterblich zu verlieben…. Als „Kittelschürze der Nation“ plaudert, tanzt und singt sich Alice Hoffmann in ihrer Paraderolle durch das Programm und macht uns ein ums andere Mal mehr deutlich, dass das Leben nun mal nicht so läuft wie es laufen soll.

Buch: Alice Hoffmann & Stephan Braun

Karten zu 23 Euro gibt es HIER - im Kino - bei Buch & Manufakturwaren, Ketsch, Hockenheimer Str. 34

LIVE | Svavar Knútur | 13.10. | 18 Uhr

Wer einen Auftritt von Svavar Knùtur schon miterleben durfte, wird sich noch lange daran erinnern. Seine Auftritte sind eine emotionale Achterbahnfahrt zwischen zu Tränen gerührt bis vor Lachen weinend, die einen in seinen Bann ziehen und nicht mehr so schnell wieder loslassen.
Der isländische Singer/Songwriter und Entertainer Svavar Knútur ist ein Musiker mit zahllosen Facetten. Er schafft es mit einer Leichtigkeit und überbordenden Sympathie, jedes Publikum vom ersten Moment an zu verzaubern und mitzureißen.
Er bezeichnet sich selbst gerne als als Public Health Troubadour: 'I think I might be the broccoli of Singer- Songwriters, not the sexiest of the vegetables, but still veeeery good for you!
Brisbanes Rave Magazin schrieb ihm eine „Ohnmacht erregende Stimme“ zu und hob die „wundervolle Schlichtheit und ungefilterten Emotionen in seinen Songs“ hervor.

Karten zu 23 Euro gibt es HIER - im Kino - bei Buch & Manufakturwaren, Ketsch, Hockenheimer Str. 34

LIVE | Notes from the living room | 15.11. | 20 Uhr

Anna & Matthias kommen erneut unplugged als Duo ins Kino. Neben Musikvideos Ihres aktuellen Albums „Until the Stars End To Shine“ gibt es auch wieder Live-Musik. Die beiden Musiker werden Coversongs akustisch interpretieren als auch eigene Songs spielen. Notes from the living room haben 2021 von der deutschen Popstiftung die Auszeichnung „bestes Musikvideo“ erhalten und im Schall-Magazin mit „Maßstäbe aus dem Wohnzimmer“ betitelt.
Inzwischen haben Ihre Songs mehr als 250.000 Musikstreams weltweit erzielt.

Freuen sie sich auf einen Abend mit einzigartiger Musik in Wohnzimmeratmosphäre.

Karten zu 15 Euro gibt es HIER - im Kino - bei Buch & Manufakturwaren, Ketsch, Hockenheimer Str. 34